Gebrochen und doch wachsend

 


Gestern habe ich diesen Baum gesehen. Immer wieder habe ich solche Bäume entdeckt und nun musste ich dazu schreiben. Mich hat dieses Bild sehr berührt, denn obwohl der Baum recht in Mitleidenschaft gezogen wurde, hat er Triebe, die weiter wachsen.

Ich wurde an Situationen erinnert, die ich kenne und du vielleicht auch.

Wie oft geht es uns so, dass wir das Gefühl haben, uns wird etwas weg genommen? Weiterlesen

Frau, wo ist deine Grenze?

Letztens war ich mit dem Zug unterwegs. Ich beobachtete drei Situationen, die mir sehr zu denken gaben und mich inspiriert haben, hier darüber zu schreiben.

Auf dem Bahnhof wartete ich auf den Zug. Auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig sass eine junge Frau. Sie fiel mir auf weil sie einen sehr kurzen Rock trug, die halbe Pobacke schaute raus. Da habe ich mir noch nicht so viel dabei gedacht. Kurz darauf kam offensichtlich eine Kollegin und brachte ihr eine Flasche Wasser. Da versuchte die Frau aufzustehen und fiel auf den Boden, die Beine knickten ihr Weg, als könnte sie sie nicht mehr beherrschen, dabei sah man, dass sie gar keine Unterhose trug. Die Kollegin half ihr auf und setzte sie wieder auf die Bank, beide lachten. Was ist die Geschichte dieser Frau?

Frau, wo ist deine Grenze?

In einem Park auf einer Bank sassen zwei Frauen…. Weiterlesen

Entstehung aus Nichts – alles Zufall oder was?

 

IMG_6592Gerade bin ich im Naturmuseum in Luzern – ich schaue einen Film über die Entstehung der Erde, ja des ganzen Universums. Aus Nichts und dem Urknall entsteht das gesamte Universum. Wie kann das sein?
Mittlerweile kann ich mir in keinster Weise vorstellen, woher all die Bedingungen kommen, die letztlich ZUFÄLLIG dazu führen, dass aus Nichts das ganze Universum entstanden ist und nur auf diesem unserem Planet Leben entsteht. (ach ja, da gibt es ja vielleicht irgendwo noch mal Leben)
Ich merke, dass für mich mittlerweile noch viel mehr Glauben dazu gehört, den Urknall als gegeben hinzunehmen, als an einen Gott zu glauben, der voller Liebe das Universum und das Leben auf unserem Planeten geschaffen hat.

Alles Zufall?
Wie geht es dir mit dem Gedanken, dass du Zufall bist, nicht geplant, ohne Sinn, einfach ein Tier in der Nahrungskette?

Weiterlesen

Warum gerade ich NICHT?

img_5006Wie oft ertappen wir uns im Vergleich mit anderen? Warum der und nicht ich, der hat Glück, die richtigen Beziehungen, die richtigen Umstände, genug Geld, den speziellen Segen, mehr Kraft, ist sportlicher, in der richtigen Gemeinde, hat studiert…sind wir mal ehrlich, es gibt hunderte von Beobachtungen, die begründen, warum der und nicht ich.

Aber ist das alles? Ist es nicht etwas einfach, durch vergleichen von sich selber abzulenken?
Die Frage ist doch überhaupt nicht, was der andere hat. Die Frage ist doch, was ich WILL UND WAS ICH BEREIT BIN, dafür zu tun…
Oh, oh, da wirds dann aber persönlich.

Weiterlesen

Der Sprung aus dem Nest zum ersten Flug oder Dein Sprung ins Ungewisse?

blackbird-205352_640Gerade vor ein paar Minuten ist ein Amseljunges aus dem Nest gehopst. Wir haben es seit einer Woche beobachtet, wie es sich mit deinen drei Geschwistern aus einem kleinen nackten Baby in einen Vogel, der wie eine Amsel aussieht, aber noch halb so gross ist wie die Mama, entwickelt. ( da jetzt schon Juli ist, ist es eh sehr spät für kleine Vögel) Und nun, oh Schreck ist es am Boden, aus ca 7 m Höhe. Das erste Wunder ist ja, dass es sicher unten angekommen ist. Es hopst durch den Hof und piepst, als ihm jemand zu nah kommt lässt es vor lauter Schreck einen Angstschiss hinter sich. Aber die Mama kommt, sieht es, füttert es und führt es aus dem Hof hinter das Haus. Dort fliegt sie immer wieder zu ihm hin und dann auf die Dachrinne, oder in einen Busch, wie als würde sie es ermutigen, doch zu fliegen. Der kleine Vogel sucht immer wieder Möglichkeiten, irgendwo drauf zu fliegen, Weiterlesen

Der Weg entsteht im Gehen…

Version 2…wie durch ein Wunder
Ja, dieser Vers (von Reinhold Schneider) begleitet mich schon sehr lange und oft habe ich die Erfahrung gemacht, dass das wirklich stimmt. Ich gehe den ersten Schritt und die nächsten folgen automatisch. Zum Beispiel: Ich entschied mich, nach England zu gehen, um dort als Krankenschwester zu arbeiten. Davor musste ich englisch lernen, tja wohin? Ich ging nach Neuseeland, lernte dort auch gleich noch Land und Leute kennen und machte die weiteste Reise meines Lebens. Auf der Sprachschule sagte man mir beim Einstufungstest: du sprichst nicht englisch, sondern Kiwi – Englisch 😉 Weiterlesen

don’t be a maybe

 

IMG_4496 (1)
Was ist ein Maybe? Ich weiß nicht, ob du dich an die Werbung der Zigarettenfirma erinnerst. Gerade habe ich gelesen, dass sie sogar verboten wurde, weil zu viele Jugendliche angesprochen wurden und zum Rauchen verführt. Mich hat sie angesprochen, weil der Satz so wahr ist, Don’t be a maybe, Maybe bedeutet für mich: vielleicht, also weder warm noch kalt, keine Entscheidungen treffen, einfach so zwischendurch schlängeln.

Wenn du einmalig sein willst, dann passt das eben nicht, unentschieden die Fahne nach dem Wind zu heben und vorsichtshalber mal Vielleicht zu sagen. Hmm, aber was dann? Wie oft bist du in diesen Situationen, in denen du lieber Vielleicht sagst, statt Farbe zu bekennen und warum?

Weiterlesen